GeWoLD

Gemeinschaftlich Wohnen in Landau

Bewohnerversammlung - April 2022

Am 8. April 2022 fand endlich wieder eine Bewohnerversammlung statt. Die letzten beiden Corona-Jahre waren für unsere Gemeinschaft gleichzeitig die ersten beiden Jahre. 

Im Rückblick haben wir uns darüber ausgetauscht: Was habe ich persönlich als positiv wahrgenommen? An welchen Aktivitäten von GeWoLD habe ich teilgenommen? Welche Aktivitäten habe ich vermisst? Was wünsche ich mir für die Zukunft? Trotz der schwierigen Rahmenbedingungen gab es eine Menge Aktivitäten und Begegnungen. Wir können stolz darauf sein, was wir bisher geschafft haben. 

Wir freuen uns auf (noch) bessere Zeiten und ein Sommerfest!

Bewo_220408_Gruppe
Bewo_220408_Gruppe
Bewo_220408_Feuerschale2
Bewo_220408_Feuerschale2


Café "Back-Wahn" wiedereröffnet - April 2022

Nach langer Coronapause hat das  Café "Back-Wahn" am 3. April 2022 wieder seine Pforten geöffnet. Gereicht wurden selbstgebackene Kuchen unter dem Motto "Rührteig". Das vielfältige Angebot wurde von den Bewohnerinnen und Bewohnern sehr gut angenommen.


Großreinemachtag - März 2022

In einer Gemeinschaftsaktion wurden am 26. März 2022 bei reger Beteiligung die Tiefgarage sowie die gemeinschaftlich genutzten Kellerräume gereinigt. Nach getaner Arbeit gab es Suppe, die die Kochgruppe zubereitet hatte. Sie war im Nu "weggeputzt". Sehr lecker!


GeWoLD-Forum gestartet - März 2022

Am 25. März 2022 startete ein neues Format zur Beteilung der Bewohnerinnen und Bewohner - das GeWoLD-Forum. Das Forum soll regelmäßig stattfinden, um anstehende Themen in der Gemeinschaft zu diskutieren und Entscheidungen vorzubereiten. Themen können entweder vorab eingereicht oder während des Forums eingebracht werden. 


Der Backclub "Back-Wahn" lädt ein - Oktober 2021

Der Backclub "Back-Wahn" hat bereits zwei Mal für alle Mitbewohnerinnen und Mitbewohner gebacken. Während beim ersten Backen Gemüsekuchen wie z.B. Zwiebelkuchen und Lauchkuchen zubereitet wurden, stand das zweite Backen unter dem Motto Obstkuchen. Im Gemeinschaftsraum wurde bei regem Zuspruch Kaffee und Kuchen gereicht und gemeinsam gegessen.


Wieder in fröhlicher Runde zusammen - Juli 2021

Endlich! Ein gemeinsames Unternehmen nach den langen enthaltsamen Monaten während der Corona-Zeit.

An einem Sonntag Mitte Juli trafen sich bei herrlichem Sommerwetter viele Bewohner*innen der Haardtstraße 5 zu einer ihrer Bewohnerversammlungen. Mal wieder zusammen im Gespräch sein, sich austauschen und den einen oder anderen näher kennenlernen, das war das angesagte Ziel des Treffens. Auch unsere WG-Studierenden waren geladen.

Es gab dazu ein unterhaltsames Programm am Vormittag.

Nach vier gelungenen Spielszenen aus dem Alltag des Zusammenlebens trafen sich die Bewohner*innen in kleinen Gesprächsgruppen. Dabei ging es um die Erzählung ungewöhnlicher Ereignisse aus dem Leben.

Zum Mittag wurde ein Buffet mit allerlei Leckereien aufgebaut. Eine Vielzahl an köstlichen Snacks, Dessert und passenden Getränken stand nun bereit.

20210718_122402
20210718_122402

Viele saßen bis zum späten Nachmittag in netter Runde zusammen und tauschten ihre Gedanken aus.

Ende?

Nein, ein neuer Anfang wartet.


Die Hochbeete sind da! - Mai 2021

Plötzlich ist es da, ein wenig lückenhaft noch, das Grün unserer Wiesen, die Blüten und Blätter der Bäume. Stauden wachsen und treiben und die selbst gezimmerten Hochbeete stehen in Reih und Glied, individuell von einzelnen Mitbewohner*innen bepflanzt. Die ersten Kräuter und Salatblätter in unserem urbanen Garten können geerntet werden. Wie die menschlichen Bewohner, so können auch die pflanzlichen, wie Kohlrabi, Radieschen und Co, Wurzeln schlagen und gedeihliche Freundschaften  für eine reiche Sommerernte bilden. Diese können wir dann hoffentlich bald mit gemeinsamen Gartenfesten und gezähmtem Virus genießen.

Die Hochbeete an der Ostseite des Grundstücks
Die Hochbeete an der Ostseite des Grundstücks
Es grünt so grün...
Es grünt so grün...

Nachdem seit Frühjahr 2020 alle Wohnungen bezogen werden konnten, sind wir jetzt noch immer in den Anfängen der gemeinsame Wohnphase, die wir lebendig und aktiv gestalten wollen. Leider macht uns die Corona-Pandemie einen dicken Strich durch unsere Erwartungen und hindert uns an einer wirklichen Entfaltung unserer vielen Möglichkeiten. Dennoch gestaltet sich unser Zusammenleben auf vielfältige Weise. Die Garten-AG ist jetzt nach der winterlichen Pflanzaktion besonders beschäftigt. Dienstags und freitags findet im Gemeinschaftsraum ein offener Treff unter Corona-Bedingungen statt. Die Gruppe Technik prüft die Funktionsfähigkeit aller technischen Anlagen und  berät uns Bewohner*innen im richtigen Umgang mit Heizung und Lüftung. Die Literatur-Gruppe trifft sich online und die AG Soziales bereitet Aktionen vor wie das österliche Fest von den Balkonen aus mit Gedichten und Musik.